Mola-Arbeiten

Die Molatechnik stammt von den San Blas Inseln (Panama). Die Kuna - Indianer verzieren ihre Kleidung mit dieser Technik.

Natürlich gibt es Abwandlungen der ursprünglichen Technik, das Prinzip bleibt gleich.

Textilarbeiten in Molatechnik sind farbenfroh und phantasievoll. Sie erzählen von Begebenheiten des täglichen Lebens, von Göttern und mythischen Figuren.

Charakteristisch an der Art der Applikation ist, dass die Motive in die oberen Stofflagen eingeschnitten werden. (Eine Mola kann aus zwei oder mehr Stofflagen bestehen.) Das Umschlagen der Schnittkanten gibt den Blick auf die darunterliegenden andersfarbigen Stoffschichten frei. Dabei wiederholt sich die Linienführung des Motivs in allen Ebenen.

Eingesetzt werden zwei Arten der Applikationen, die oben beschriebene Negativform, und die Positivform, die durch Aufsetzen der Motive entsteh

Mola-Motiv
Mola-Arbeiten