Projekte

Die Fundación Solidaria la Fraternidad ist heute mehr als ein Traum!
Es ist ein Projekt, das sich mit konkreten Hilfsangeboten an viele Menschen richtet.

Die Fundación hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit der ärmsten Bevölkerungsschicht der Stadt Medellin zu arbeiten. Mittlerweile erstreckt sich die soziale Arbeit auch in die benachbarte Umgebung.

In der Überzeugung, dass Armut nicht nur aus Mangel an materiellen Sachen besteht, verwirklicht die Fundacion ihre soziale Arbeit in einem integralen ganzheitlichen Sinn. Alle Programme sind durch kulturelle, psychologische und geistliche Hilfe begleitet.

Die Fundación unterhält für ihre Tätigkeiten drei verschiedene Häuser

  Das Haus Dr. Konrad Scharl

In 25 Werkstätten wird Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit zur beruflichen Bildung geboten. Über 2000 Menschen haben 2009 jeden Monat regelmässig die Werkstätten besucht. Für diese Tätigkeit wird die Fundación von staatlichen Institutionen beraten.

  Haus Santiago Vélez Vélez

Bibliothek und kulturelles Zentrum. Immer neue Gruppen von Kindern kommen in dieses Haus. Sie bekommen hier Nachhilfe. Durch verschiedene Aktivitäten wird versucht ihr Interesse für die weitere Ausbildung zu wecken.

  Haus Schwester Verena Hammerer

Kleine Übergangsschule (Escuelita). Bis zu 70 Kinder können diese Schule besuchen. Ihre Zahl ändert sich ständig. In der Regel sind es Straßenkinder. Diese Kinder sollen nach und nach auf reguläre Schulen geschickt werden. (Diese Schule wird von den Rotariern Vilshofen unterstützt).